QR-Code

Aktuelle Meldung

10. Oktober 2019

Herbstfest mit viel Musik, Bewegung und Stadtgeschichte

Verler Tod

Musik, Bewegung und Spannendes zur Stadtgeschichte: Darauf setzt die Werbegemeinschaft in diesem Jahr beim Herbstfest „Verler Tod“. Am Sonntag, 27. Oktober, von 13 bis 18 Uhr können die Besucherinnen und Besucher gemeinsam mit den Stadtführern des Heimatvereins in zwei Planwagen auf Tour gehen und an verschiedenen Standorten sportliche Angebote des TV Verl erleben – von Zumba über Line Dance bis hin zu den beliebten Gehtreffs. Dazu gibt’s eine kleine Kirmes und natürlich den verkaufsoffenen Sonntag.

 

Eröffnet wird das Fest diesmal aber schon am Samstag, 26. Oktober, mit viel Musik. Die Verler Werbegemeinschaft lädt gemeinsam mit Andreas Guntermann zu einer ganz besonderen Partynacht mit drei musikalischen Standorten ein. Im Deutschen Haus ist Kristin Shey zu Gast. „Die Kraft und Flexibilität ihrer unverkennbaren Stimme sind ihr Markenzeichen und mit ihrem außerordentlich groovigen Gitarrenspiel bringt sie ihre eingängigen Songs zum Glänzen. Auch die akustischen Interpretationen von Stücken ihrer eigenen Lieblingskünstler werden eine Bereicherung an diesem musikalischen Abend sein“, verspricht Organisator Andreas Guntermann.

 

Auf Gerry Spooner dürfen sich die Besucherinnen und Besucher im Bürmanns Hof freuen. „Mit seiner Präsenz sowie seiner einzigartigen und tausendfach geschliffenen Stimme wird er nicht nur Nachtschwärmer begeistern“, ist Guntermann überzeugt.

 

Als besonderes Highlight nicht nur für Fans der 50er Jahre findet erstmals in Verl eine Werkstattparty statt: In Harrys Garage erklingen zwischen Oldtimern und Straßenkreuzern aus den 1950ern Boogie-Woogie, Swing und Rock‘n’Roll, dargeboten von Boogieman Vito & Mickey Keller.

 

Einlass ist jeweils ab 19.30 Uhr, los geht’s um 20 Uhr. Karten für die Partynacht gibt es ab dem 19. Oktober im Vorverkauf für acht Euro bei Feuerborn, Pegasus, Wittkemper und im Bürmanns Hof. An der Abendkasse kosten die Tickets an allen drei Veranstaltungsorten zehn Euro.

 

Am Sonntag geht es mit einem 50er-Jahre-Brunch in der Werkstatt weiter. Ab 10.30 Uhr dürfen sich die Gäste bei einem selbst mitgebrachten Frühstück zunächst in die Geschichte des Rock´n´Roll entführen lassen, bevor der TV Verl mit Hip Hop und Zumba die Brücke in die Neuzeit schlägt. Der Eintritt ist frei. Mit der Öffnung der Geschäfte um 13 Uhr fliegen dann die bunten Pfeile, wenn die Dart-Abteilung des TV Verl und Verls Fachmann für Spiele, Kochen und Geschenke Reinhard Illies für diesen geselligen Sport werben. Auch an vielen anderen Standorten in der Verler Innenstadt zeigt der TV Verl – mit mehr als 3.000 Mitgliedern einer der größten Sportvereine der Region – bei zahlreichen Aktionen sein großes Spektrum. Demonstriert werden zum Beispiel Damen- und Herrengymnastik, Musical Dance, Yoga, Walking und Ballett.

 

Zwischen den Einstiegsstellen Marktplatz und Heimathaus pendeln ab 13 Uhr zwei Planwagen, die jeweils einen Stadtführer des Heimatvereins an Bord haben. So können die Gäste kostenlos eine ganz neue Form der Stadtführung mit viel Wissenswertem zur Historie der Stadt genießen. Um Ortsgeschichte geht es auch im Haus Hauptstraße 4, das eine bewegte Vergangenheit hat. Die ehemalige Eigentümerin Marianne Hoffmann wird aus den Zeiten erzählen, in denen das Haus Disco, Supermarkt oder Kino war. Im Saal wird mehrmals während des Nachmittags ein historischer Film über Verl gezeigt.

 

Auch das Heimathaus ist geöffnet, dort gibt es eine Cafeteria und Bastelaktionen für Kinder. Bereits zum dritten Mal ist der Pferde-Stärken-Club Isselhorst beim „Verler Tod“ dabei und zeigt historische Landmaschinen. Die Wilhelmstraße wird wie gewohnt zu einer kleinen Kirmesmeile. Mit dem „Verler Tod“ beginnt auch wieder die beliebte Taler-Aktion. Ein volles Programm also, zu dem die Werbegemeinschaft in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Verl und der Stadt Verl herzlich einlädt!

 

Bildzeile:

Laden zum Herbstfest "Verler Tod" ein: (v. l.) Jan Fischer (Werbegemeinschaft), Bürgermeister Michael Esken, Maja Kraft (TV Verl), Munna Shah (Werbegemeinschaft),  Andreas Guntermann, Michael Schwan (Heimatverein), Rainer Tuxhorn, Sebastian Kraatz, Sebastian Dahlkötter und Jens Niederschulte (alle Werbegemeinschaft).

Bildquellen: Pressestelle der Stadt Verl

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Verl