QR-Code

Aktuelle Meldung

28. Juni 2019

Verler Ferienspiele bieten vielseitiges Programm

Ferienspiele

Neues und Bewährtes – und vor allem viel Spaß, Bewegung und Kreativität: Das ist das Erfolgsrezept der Verler Ferienspiele. Auch diesmal gibt es vom ersten bis zum letzten Ferientag, also vom 15. Juli bis zum 28. August, wieder ein vielseitiges Programm für die Altersgruppe sechs bis zwölf Jahre. Das Heft mit allen Terminen liegt ab sofort im Droste-Haus, im Rathaus, in der Bibliothek, in der Kreissparkasse sowie in der Buchhandlung Pegasus aus und steht als PDF zum Download bereit.

 

Freuen dürfen sich die Kinder und Jugendlichen auf Stadtrallye und Schatzsuche, Sommerolympiade und Shoppingtour, Musical und Kinderkino, Badminton und Ultimate Frisbee, Entenrennen und die rollende Waldschule, einen Musiktag, Ausflüge und vieles mehr. Da auch wieder Verler Vereine mit von der Partie sind, können insgesamt rund 140 Einzelveranstaltungen angeboten werden, die garantiert keine Langeweile aufkommen lassen.

 

Mit dabei ist auch in diesem Jahr das Jugendhaus Oase, das diesmal zu einer Reise durch Europa einlädt. Bei Workshops, Aktionen und anderen Angeboten können die Mädchen Jungen sechs Länder in sechs Wochen kennen lernen.

 

Der Verein "VKM - Für Menschen mit Förderbedarf" begleitet als Kooperationspartner des Droste-Hauses Kinder und Jugendliche mit Behinderung auf Wunsch tageweise bei den Ferienspielaktionen ihrer Wahl. Nähere Infos erhalten Interessierte direkt veim VKM unter Tel. 05244 / 40576471 oder per Mail unter info@vkmgt.de (Ansprechpartnerin ist Corinna Kühn).

 

Bei den Ferienspielen sind viele Veranstaltungen kostenlos und die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich. Hinweise, wenn doch Kosten enstehen oder eine Anmeldung erforderlich ist, sind im Programmheft zu finden.

 

Bildzeile:

Laden zu den Verler Ferienspielen ein: (hinten v. l.) Jörg Peters (TV Verl), Simone Pankoke (Droste-Haus), Jutta Witte-Vormittag (Oase), Tanja Weickert (Droste-Haus), Dominik Aubrey (Yaks), Karin Wöstemeyer (Kinder- und Jugendnetzwerk im Pastoralverbund Verl), Thorsten Zietz (Jugendamt) und Christian Hindermann (Stadt Verl) sowie (vorne v. l.) Tanja Hemmer (Tennis Turnier Club) und Ivonne Gehle (Yaks).  

Bildquellen: Pressestelle der Stadt Verl

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Verl