QR-Code

Meldungsarchiv

18. Juni 2019

Grundstein für den neuen Verler Bauhof gelegt

Grundsteinlegung Bauhhof Esken Joachim Send neu

Feierliche Grundsteinlegung für den neuen Verler Bau- und Wertstoffhof: Auf der Baustelle am Ewersweg erfolgte jetzt der symbolische Startschuss für den Bau der kommunalen Einrichtung. Dafür wurde durch Bürgermeister Michael Esken und Architekt Eckhard Send eine Zeitkapsel im Sozialgebäude eingemauert.

Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Mai 2020 geplant. „Zurzeit liegen die Arbeiten voll im Zeitplan und von einer fristgerechten Fertigstellung ist auszugehen“, teilte das Architekturbüro Wischke, Send und Partner mit. Die Gesamtbaukosten liegen aktuell bei 8,5 Millionen Euro.  

 

Das neue Gelände des Bau- und Wertstoffhofes ist in zwei Bereiche eingeteilt und wird folgende Gebäude umfassen: Ein zentrales eingeschossiges Verwaltungs- und Sozialgebäude im Zufahrtsbereich des Bauhofes. Hier sind jeweils in getrennten Abschnitten die Büroräume als Verwaltung, die Umkleiden, WCs, Sanitärräume sowie ein Aufenthaltsbereich angeordnet. Daran anschließend befindet sich eine eingeschossige Fahrzeughalle mit 21 Stellplätzen für die bauhofeigenen Fahrzeuge sowie Lagerfläche für die Gerätschaften.  

 

Über den großen Außenbereich ist ein ebenfalls eingeschossiger Werkstattbereich mit Waschhalle und integriertem Außenwaschplatz sowie Abstell- bzw. Lagerflächen zu erreichen. Der u-förmig angelegte Hallenbereich des Bauhofes ist mit einer einheitlichen Höhe von circa sieben Metern geplant, das vorgelagerte Verwaltungs- und Sozialgebäude hat eine Höhe von rund 3,50 Metern. Auf dem Außenbereich des Bauhofes werden eine Salzhalle zur Lagerung von Streusalz sowie Schüttgutboxen zur Materiallagerung errichtet. Vor den Betriebsgebäuden steht im Zufahrtsbereich für Mitarbeiter und Besucher des Bauhofes ein Parkstreifen mit 32 Stellplätzen zur Verfügung.  

 

Für den Wertstoffhof ist ein eigens abgetrennter Außenbereich mit Annahmestellen für diverse Abfälle wie Sperrmüll, Sondermüll, etc. vorgesehen. Diese werden in 15 teilüberdachten Schüttgutboxen sowie in speziellen Containern gesammelt und gelagert. Für die Bürgerinnen und Bürger stehen dort 26 gut erreichbare Stellplätze zur Entladung mit Zu- und Abfahrt zur Verfügung.  

 

Mit der Baumaßnahme wurde am 25. März begonnen. Im ersten Schritt wurden Tiefbauarbeiten zur Herrichtung des Grundstückes und Auffüllung des Geländes durchgeführt. Die Rohbauarbeiten wurden im Mai  begonnen, die ersten Stützen der Fahrzeughalle wurden Mitte Mai gestellt. Im weiteren Verlauf kamen die weiteren Stahlbetonfertigteile der Hallen hinzu und die Rohbauarbeiten des Sozialgebäudes sind ebenfalls im vollen Zuge. Auch die Tiefbauarbeiten bezüglich Kanal- und Leitungsbau sowie das Erstellen der Fahrbahnoberflächen gehen gut voran.

 

Bildzeile v. l.: Bürgermeister Michael Esken, Matthias Joachim (Fachbereich Gebäudemanagement), Eckhard Send (Architekturbüro WISCHKE SEND + PARTNER)

 

Bildquellen: Stadt Verl

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Verl

Matthias Joachim
Fachbereich Hochbau
Raum: 210 (2. OG)
Telefon: 05246 / 961-242
E-Mail: Matthias.Joachim@verl.de
Martin Irmer
Fachbereich Tiefbau
Raum: 218 (2. OG)
Telefon: 05246 / 961-225
E-Mail: Martin.Irmer@verl.de
Eckhard Send -Dipl.-Ing. Architekt- , Reiherweg 15, 33415 Verl, 05246 - 924713