QR-Code

Meldungsarchiv

13. Mai 2019

Fund-Fahrräder kommen am 19. Mai unter den Hammer

Fahrräder

Einige haben sichtbar schon ein paar Jahre ihren Dienst getan und leichten Rost angesetzt, andere dagegen sind noch top in Schuss und könnten sich als echtes Schnäppchen erweisen: Die Rede ist von den rund 40 Fund-Fahrrädern, die jetzt unter den sprichwörtlichen Hammer kommen. Die Versteigerung findet diesmal am verkaufsoffenen Sonntag zum Thema „Verl dreht am Rad“ am 19. Mai statt. Beginn ist um 14 Uhr vor der Tiefgarage des Rathauses (Zugang von der Paderborner Straße). Bereits ab 13.30 Uhr können Interessierte die Fahrräder vorab dort begutachten.  

 

Bürgermeister Michael Esken wird die Rolle des Auktionators übernehmen und die Drahtesel meistbietend versteigern. Das Angebot ist wie immer vielfältig: Es sind Damen-, Herren- und Kinderfahrräder dabei, darunter sportliche Räder wie Mountainbikes, aber auch ein grünes Hollandrad mit weißer Girlande am Lenker in bestem Zustand. Wer ein Fahrrad ersteigern möchte, sollte Bargeld dabei haben, denn abgegeben wird das Versteigerungsgut nur gegen Barzahlung.  

 

Fund-Fahrräder werden genauso wie alle weiteren Fundsachen ein halbes Jahr aufbewahrt. Meldet sich in dieser Zeit keine Eigentümerin oder kein Eigentümer, kommen die Funde in die Auktion. Am 19. Mai werden ausschließlich Fahrräder versteigert – die nächste Versteigerung mit weiteren Fundgegenständen folgt dann voraussichtlich im kommenden Jahr.    

 

Bildzeile:

Detlev Fust vom Fachbereich Sicherheit und Ordnung bereitet die Fahrrad-Versteigerung vor und sitzt schon mal Probe auf einem grünen Hollandrad, das voraussichtlich viele Gebote bekommen dürfte.

Bildquellen: Pressestelle der Stadt Verl

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Verl

Detlev Fust
Fachbereich Sicherheit/Ordnung
Raum: 139 (1. OG)
Telefon: 05246 / 961-166
E-Mail: Detlev.Fust@verl.de