QR-Code

Aktuelle Meldung

21. Januar 2019

Gesundheitsforum: Nächster Vortrag am 22. Januar

Gesundheitsforum

Gesund zu bleiben: Das wünschen sich wohl alle Menschen. Nicht immer hat es der Mensch selbst in der Hand, doch bei Volkskrankheiten wie Bluthochdruck oder Diabetes kann die richtige Lebensweise dazu beitragen, damit es erst gar nicht dazu kommt. Und ist man doch von Krankheit betroffen, kann es helfen, gut informiert zu sein – denn dann lässt sich damit meist viel besser umgehen. All diese Aspekte stellt die neue Veranstaltungsreihe „Verler Gesundheitsforum“ in den Mittelpunkt, initiiert von der Stadt Verl und der örtlichen Volkshochschule.  

 

Das Thema Gesundheit spielt im Programm der VHS Verl – Harsewinkel – Schloß Holte-Stukenbrock ohnehin eine große Rolle, gehört quasi zum Lehrauftrag. Und auch die Stadtverwaltung hat zum Beispiel über die Pflegeberatung oder die Seniorenangebote gesundheitliche Belange im Blick. Neu ist, dass sich nun beide Kooperationspartner zusammen tun, um das Thema Gesundheit noch zielgerichteter in den Fokus zu nehmen und gemeinsam regelmäßige Veranstaltungen anzubieten.

 

Die noch anstehenden Termine:

 

Dementielle Erkrankungen betreffen immer mehr Menschen. Am Dienstag, 22. Januar, wird Pflegewirtin Maria Riemann über das Krankheitsbild Demenz sowie Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten informieren. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Gymnasium Verl.

 

Einen Blick in die Zukunft der medizinischen Versorgung wirft am Mittwoch, 6. Februar, Bernd Meißnest, Chefarzt am LWL-Klinikum. Wie kann die wachsende Gruppe der Älteren gesundheitlich so versorgt werden, dass Eigenständigkeit und Mobilität und somit Lebensqualität so lange wie möglich erhalten bleiben? Welche Anforderungen stellt das an unser Gesundheitssystem? Beginn ist um 19 Uhr in der Mensa des Schulzentrums.

 

Mit Diabetes mellitus, gerne auch als „Alterszucker“ bezeichnet, beschäftigt sich am Donnerstag, 21. Februar, Dr. Michaela Müller-Rösel. Sie informiert über Ursachen, Behandlungsmöglichkeiten und mögliche Folgeerkrankungen. Dazu sind um 19 Uhr alle Interessierten im Gymnasium Verl willkommen.

 

Zum Abschluss geht es am Mittwoch, 27. März, um den Schlaf. Was hilft gegen Schlafstörungen? Wie schafft man es, besser einzuschlafen oder endlich wieder durchzuschlafen? Antworten darauf gibt Dr. Jörg Schmitthenner in seinem Vortrag, der um 19.30 Uhr in der Geschäftsstelle Verl der Kreissparkasse beginnt.  

 

Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen frei.

 

Bildzeile:

Dr. Anke Reinisch (VHS), der Erste Beigeordnete Heribert Schönauer und Sandra Hasenbein (Stadt Verl, v. l.) laden zu den Veranstaltungen des Gesundheitsforums ein.

Bildquellen: Pressestelle der Stadt Verl

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Verl

Sandra Hasenbein
Fachbereich Soziales
Raum: 226 (2. OG)
Telefon: 05246 / 961-204
E-Mail: Sandra.Hasenbein@verl.de