QR-Code

Meldungsarchiv

10. September 2018

Freibad: Erst Saisonende, dann Hundeschwimmen

Hundeschwimmen

Es war ein Rekord-Sommer – aber irgendwann geht auch die schönste Freibad-Saison zu Ende. Am Mittwoch, 12. September, ist im Verler Freibad der letzte Badetag. Zumindest für zweibeinige Badegäste. Denn nach der tollen Premiere im Vorjahr gibt’s auch diesmal zum Abschluss wieder ein Hundeschwimmen. Am Sonntag, 16. September, gehört das Becken ausschließlich Bello & Co. Von 11 bis 16 Uhr dürfen sich die Vierbeiner nach Herzenslust im Wasser austoben.

 

Sie können zum Beispiel elegante Hopser vom Ein-Meter Brett machen oder im Nichtschwimmer-Bereich planschen. Dort ist auch ein flacher Zugang möglich. Für kleine Hunde ist darüber hinaus das Kinderplanschbecken reserviert.  

 

Der Eintritt für die Hunde beträgt 50 Cent pro Pfote. Herrchen und Frauen sowie interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer, die an diesem Tag nicht ins Wasser dürfen, sind gratis dabei. Sobald der öffentliche Badebetrieb zu Ende gegangen ist, wird das Wasser chlorfrei gemacht, damit das Baden für die Hunde gesundheitlich unbedenklich ist. Das Herausfiltern des Chlors ist auch der Grund, warum Menschen aus hygienischen Gesichtspunkten nicht mit ins Wasser dürfen. Mitzubringen sind von den Hundebesitzern der Impfausweis mit gültiger Tollwutimpfung und die Hundemarke. Vorausgesetzt wird eine Haftpflichtversicherung für den Hund.  

 

Auch der Freibad-Kiosk ist während des Hundeschwimmens geöffnet, so dass für das leibliche Wohl gesorgt ist.  

 

Für die kommende Freibad-Saison wird das Wasser komplett abgelassen und die Becken werden wie in jedem Jahr gründlich gereinigt. Die Filter werden bereits vor dem Hundeschwimmen gespült  und danach bis zur nächsten Saison nicht mehr in Betrieb genommen.  

 

Freibad-Saison 2018

Der heiße Sommer hat dem Freibad einen Riesen-Ansturm beschert. „Die letzten Öffnungstage eingeschlossen, rechnen wir mit insgesamt 125.000 zahlenden Besucherinnen und Besuchern. Damit war der Sommer 2018 der mit Abstand besucherstärkste Sommer, den wir seit der Eröffnung des Freibads im Jahr 1977 hatten“, sagt  Dirk Hildebrandt, Leiter des Fachbereichs Schule, Sport. Kultur. „Dazu kommen noch Schulen, Vereine und Kinder unter sechs Jahren, die bei uns freien Eintritt haben.“ Im Vergleich zum Vorjahr waren es somit 40.000 (!) zahlende Badegäste mehr.      

 

Bester Tag war der 7. August mit 3.212 zahlenden Badegästen. Am Eröffnungstag war der Super-Sommer noch keineswegs vorauszusehen: An jenem 26. April tummelten sich gerade mal 219 Badegäste im Freibad.  

 

Der besondere Dank der Stadtverwaltung gilt den vielen ehrenamtlichen Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern der Verler DLRG, die rund 380 Einsatzstunden geleistet haben, davon 243 alleine im Juli. „Ohne ihre Unterstützung wäre der Betrieb bei diesem großen Besucheransturm nicht zu bewältigen gewesen“, betont Dirk Hildebrandt. Das hauptamtliche Team musste in diesem Super-Sommer zudem fast dauerhaft durch zusätzliche Saisonkräfte verstärkt werden. „Auch allen hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danken wir für ihren Einsatz.“  

 

Kleinschwimmhalle

Mit der Schließung des Freibads öffnet gleichzeitig die Verler Kleinschwimmhalle wieder ihre Pforten. Ab Montag, 17. September, ist die Kleinschwimmhalle zu folgenden Zeiten geöffnet: montags von 18 bis 20.30 Uhr, mittwochs von 18 bis 20 Uhr sowie von 20 bis 22 Uhr nur für Damen, freitags von 18 bis 22 Uhr, sonntags von 9 bis 12 Uhr. Der Eintritt für die Kleinschwimmhalle beträgt 1,00 Euro für Erwachsene und 0,50 Euro für Jugendliche.      

Bildquellen: Pressestelle der Stadt Verl

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Verl

Dirk Hildebrandt
Fachbereich Schule, Sport, Kultur
Raum: 117 (1. OG)
Telefon: 05246 / 961-136
E-Mail: Dirk.Hildebrandt@verl.de