QR-Code

Meldungsarchiv

21. März 2018

Matthias Holzmeier ist neuer Ortsheimatpfleger in Verl

Ortsheimatpfleger

Die Stadt Verl hat wieder einen Ortsheimatpfleger: Einstimmig hat sich der Rat dafür ausgesprochen, dass Matthias Holzmeier das Ehrenamt übernehmen soll. Damit folgte das Gremium dem Vorschlag von Kreisheimatpfleger Martin Maschke, der dem neuen Ortsheimatpfleger gleich nach der Abstimmung über das gemeindliche Einvernehmen die Bestellungsurkunde überreichte.

 

„Es ist ein großes Arbeitsfeld. Aber mit viel Kompetenz und Unterstützung  im Rücken, auch vom Heimatverein, freue ich mich auf die Aufgaben“, sagte Matthias Holzmeier. Vieles von dem, was als Ortsheimatpfleger auf ihn warte, habe er auch bisher schon bearbeitet, erläuterte er. Seit vielen Jahren engagiert sich Matthias Holzmeier im Heimatverein Verl und bildet gemeinsam mit Regina Bogdanow und Herbert Kleinhans auch das Vorstandsteam.

 

Der Ortsheimatpfleger soll mit dem Heimatverein und sonstigen auf dem Gebiet der Heimatpflege tätigen Vereinigungen und Einrichtungen – insbesondere auch mit der Stadtverwaltung und dem Westfälischen Heimatbund – zusammenarbeiten. Seine Hauptaufgabe liegt in der Beratung und Unterstützung von Gemeinden, Museen, Vereinen, Schulen, Kirchen und Privatpersonen in Fragen der Historie und der Brauchtumspflege. Zu seinen Sachgebieten gehören Natur und Landschaft, Ortsgeschichte, Bodendenkmalpflege, Baudenkmalpflege, Baupflege, Volkskunde, Schrifttum, Niederdeutsche Sprachpflege (Plattdeutsch) sowie die Jugendarbeit und die Zusammenarbeit mit Schulen.

 

Als Ortsheimatpfleger wurde Matthias Holzmeier vom Rat für die laufende Legislaturperiode auch als Sachkundiger Bürger mit beratender Stimme in den Bau-, Planungs- und Umweltausschuss gewählt.

 

Bildzeile:

Kreisheimatpfleger Martin Maschke (li.) und Bürgermeister Michael Esken (re.) gratulierten Matthias Holzmeier zu seinem neuen Ehrenamt.

Bildquellen: Pressestelle der Stadt Verl

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Verl