QR-Code

Meldungsarchiv

11. April 2019

13. April: Vielseitige Messe rund um die Generation 55 plus

Messe

Informationen, Vorträge, Mitmach-Aktionen und gute Unterhaltung stehen im Mittelpunkt, wenn am Samstag, 13. April, im Gymnasium die 4. Messe 55 plus ihre Pforten öffnet. Von 10 bis 17 Uhr lädt die Stadt Verl gemeinsam mit mehr als 40 Ausstellern zu einem abwechslungsreichen Tag ein. Was bewegt die Generation 55 plus? Welche Chancen eröffnen sich mit dem Älterwerden? Wie können neue, geeignete Wohnformen für diese Lebensphase aussehen? Dazu bietet die Messe unter dem Motto "Wohnen und Leben"  Anregungen und Angebote. Der Eintritt ist frei.

 

Offiziell eröffnet wird die Messe um 10 Uhr von Josef Dresselhaus, 1. Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Verl. Anschließend warten auf die Besucherinnen und Besucher zahlreiche Ausstellungsstände sowie ein Bühnenprogramm. So sind um 11 und um 14 Uhr zwei Vorträge geplant, die sich mit alternativen Wohnformen beschäftigen. Darüber hinaus können die Gäste kreativ werden, Nordic-Walking ausprobieren oder gemeinsam tanzen. Für gute Unterhaltung sorgt die Paderborner Kabarettistin Antje Huißmann in ihrer Paraderolle als "Else Mögesie". Die Frau mit dem schnellen Mundwerk ist nicht nur bei zwei Bühnenauftritten zu erleben (13 und 15 Uhr), sondern wird sich zwischendurch auch unter die Gäste mischen. 

 

Einer der Höhepunkte an den Messeständen ist sicherlich das technikunterstützte Wohnen KogniHome. Mit einer so genannten VR-Brille können Interessierte einen virtuellen Rundgang durch eine Smart-Home-Wohnung machen, in der zum Beispiel der Herd warnt, wenn die Milch überzukochen droht, oder der Garderobenspiegel daran erinnert, den Wohnungsschlüssel mitzunehmen. Zu den weiteren insgesamt 44 Ausstellern gehören unter anderem das Diabetes-Info-Mobil, die Verkehrswacht Kreis Gütersloh mit einem Reaktionstest, ein Rollator-Parcours und das Jugendhaus Oase mit interaktiven Konsolenspielen für jedes Alter. Zu sehen ist außerdem die Wanderausstellung "Was heißt schon alt?" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, in der die vorherrschenden Altersbilder auf den Prüfstand gestellt werden. 

 

Die Stadt Verl ist ebenfalls mit einem Stand vertreten und informiert unter anderem über die geplante Seniorenbegegnungsstätte in den Räumen des Postgebäudes am Marktplatz. "Wir werden verschiedene Konzeptionen vorstellen und wünschen uns gleichzeitig Anregungen von den Besucherinnen und Besuchern. Denn sie sind es ja, die diese Begegnungsstätte nutzen werden", sagt der Erste Beigeordnete Heribert Schönauer.

 

Für einen Mittagsimbiss sorgt das St.-Anna-Haus, Kaffee und Kuchen gibt’s im Messe-Café von der KFD St. Anna.    

 

Bildzeile:

Barbara Menne (Leiterin des Fachbereichs Soziales), Erster Beigeordneter Heribert Schönauer und Sandra Hasenbein (Fachbereich Soziales, v. l.) laden zur Messe 55 plus ein.

Bildquellen: Pressestelle der Stadt Verl

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Verl

Sandra Hasenbein
Fachbereich Soziales
Raum: 226 (2. OG)
Telefon: 05246 / 961-204
E-Mail: Sandra.Hasenbein@verl.de