QR-Code

Meldungsarchiv

15. Dezember 2017

Namenswettbewerb für neuen Alltagsmenschen läuft

Alltagsmensch

Die Bibliothek Verl hat eine neue Stammkundin. Allerdings wird die Dame das Medienhaus wohl nie betreten, sondern an ihrem angestammten Platz vor dem Eingang die Besucherinnen und Besucher der Bibliothek sowie Passanten mit ihrem Anblick erfreuen. Denn die Dame, die es sich mit ihren Büchern auf einer Bank bequem gemacht hat, ist ein so genannter „Alltagsmensch“ aus der Werkstatt der Wittener Bildhauerin und Künstlerin Christel Lechner.

 

Es ist bereits die zweite Figur in der Hauptstraße, denn vor dem Schmuckgeschäft schräg gegenüber steht bereits „Emma-Stil“, die sich sicher freut, nun Gesellschaft zu haben. Die Dame vor der Bibliothek hingegen ist noch namenlos. Doch das soll sich ändern: „Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich einen Namen auszudenken und an einem Namenswettbewerb teilzunehmen“, sagt der Erste Beigeordnete Heribert Schönauer. Teilnahmekarten liegen in der Bibliothek aus. Das Mitmachen lohnt sich, denn die drei besten Vorschläge werden prämiert. Einsendeschluss ist am 30. Dezember 2017. Der Dank der Stadtverwaltung gilt dem Vermieter Ritz-Immobilien, der mit einer großzügigen Spende die Anschaffung der Figur unterstützt hat.  

 

Die Bibliothek ist übrigens jetzt jeden Samstag bis 15 Uhr geöffnet. Die verlängerte Öffnungszeit war ein Wunsch vieler Teilnehmerinnen und Teilnehmer der im Sommer durchgeführten Umfrage.

 

Bildzeile:

Gruppenbild mit Dame: Susanne Ritz (vorne) sowie (hinten von links) Stephan Ritz, Valentina Fedoseer, Katharina Seek und Claudia Thye (alle drei Bibliotheksteam), Dirk Hildebrandt (Fachbereichsleiter Schule, Sport, Kultur) und der Erste Beigeordnete Heribert Schönauer freuen sich über den neuen Alltagsmenschen vor der Bibliothek.

Bildquellen: Pressstelle der Stadt Verl

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Verl

Dirk Hildebrandt
Fachbereich Schule, Sport, Kultur
Raum: 117 (1. OG)
Telefon: 05246 / 961-136
E-Mail: Dirk.Hildebrandt@verl.de