Veranstaltungen

27. September 2017
19:30 - 21:00 Uhr

Kindheit ist keine Krankheit - Wie wir unsere Kinder mit Tests und Therapien zu Patienten machen

Der Düsseldorfer Kinder- und Jugendarzt Dr. med. Michael Hauch schlägt Alarm: Fragwürdige Diagnosen stellen für unsere Kinder eine akute Gefahr dar. "Entwicklungsverzögert", "hyperaktiv", "sprachgestört": Kinder werden heute schnell als "auffällig" bezeichnet und in Therapie gesteckt. Kinderarzt Michael Hauch wehrt sich gegen Erzieher, Lehrer und Eltern, die ihn mit ihren laienhaften Diagnosen zum Rezeptautomaten degradieren. Aus langjähriger Praxis-Erfahrung weiß er: Therapien und Medikamente sind in den meisten Fällen überflüssig, sie können sogar nachhaltig schaden. Dagegen möchte er die Eltern darin bestärken, ihren Kindern zu vertrauen und ihnen die Chance zu geben, sich nach ihrem eigenen Entwicklungsplan entfalten zu dürfen. "Vor 20 Jahren vertrauten Erzieher, Lehrer, Eltern und auch Ärzte noch darauf, dass jedes Kind sein eignes Tempo hatte. Heute gibt es von allen Seiten einen enormen Druck, wenn sich ein Kind nicht genau nach Schema entwickelt. Lassen Sie sich nicht verunsichern, sondern erfahren Sie, was für die Entwicklung Ihres Kindes wirklich wichtig ist", so Dr. Hauch. Sein im Fischer-Verlag erschienenes Buch "Kindheit ist keine Krankheit" hat er zusammen mit der Journalistin Regine Hauch geschrieben. Das Buch ist ein aufrüttelndes Plädoyer für eine glückliche Kindheit. Die Veranstaltung führt die vhs mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Wiedenbrück durch. Karten im Vorverkauf gibt es beim Bürgerservice im Rathaus Verl, in der Buchhandlung Pegasus und in der vhs in Schloß Holte-Stukenbrock (Tel.: 05207/9174-0). Eintritt: 10 €/ermäß. 5 € (Vorverkauf), 12 €/6 € (Abendkasse)
Ort: Kreissparkasse Verl, Oesterwieher Straße 5
Ansprechpartner: www.vhs-vhs.de
Veranstalter: Volkshochschule
Homepage: http://www.vhs-vhs.de