Was erledige ich wo?

Smartphone
griffbereit?
QR-Code

Kanalbenutzungsgebühren

Schmutzwasser:

Berechnung nach der aus öffentlichen und privaten Wasserversorgungsanlagen bezogenen Frischwassermenge des Vorjahres. Die Gebühr beträgt 1,62 Euro/cbm (bis 2014: 1,48 EUR/cbm).

 

Wird der Wasserbezug nicht durch einen geeichten Wasserzähler gemessen, errechnet

sich die Schmutzwassergebühr nach statistischen Verbräuchen im Stadtgebiet. Sie beträgt

36 cbm x 1,62 Euro = 58,32 Euro je Person (EGW) jährlich. Maßgebend ist die Anzahl der gemeldeten Personen am 15.11. des Vorjahres. Veränderungen nach diesem Stichtag bleiben unberücksichtigt.

 

 

Hinweis zu Wasserabzugsmengen:

 

Nach § 4 Abs. 5 der Kanalabgabensatzung der Stadt Verl können Wassermengen, die nachweislich nicht dem öffentlichen Kanal zugeführt wurden, bei der Berechnung der Schmutzwassergebühr abgesetzt werden. Voraussetzung für den Abzug ist eine Messung des nicht eingeleiteten Wassers.

Weitere Hinweise zum Einbau und zur Verwendung eines Gartenwasserzählers finden Sie im unten stehenden Hinweisblatt.



Regenwasser:

Die Gebühr berechnet sich nach der bebauten (bzw. überbauten) und/oder befestigten Grundstücksfläche. Sie beträgt je qm Fläche 0,26 Euro (bis einschließlich 2016 22,00 Euro je 100 qm Fläche) jährlich.


 

Besonderheiten bei Druckentwässerung und Klärschlammentsorgung!


Die Kanalabgabensatzung finden Sie unter nachfolgendem Link: Kanalabgabensatzung



Formularservice

 
Anmeldung eines Gartenwasserzählers (466 KB)
Nach § 10 Abs. 3 der Kanalabgabensatzung der Stadt Verl können Wassermengen, die nachweislich nicht dem öffentlichen Kanal zugeführt wurden, bei der Berechnung der Schmutzwassergebühr abgesetzt werden.

Weitere Medien

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Verl

Hartmut Helfberend
Fachbereich Finanzen
Raum: 126 (1. OG)
Telefon: 05246 / 961-144
E-Mail: Hartmut.Helfberend@verl.de