QR-Code

Aktuelle Meldung

02. März 2017

Sabine Heethey ist neue Gleichstellungsbeauftragte

Gleichstellung

Die neue Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Verl heißt Sabine Heethey. Die 49-Jährige hat zum 1. März Mirjam Scheffler abgelöst, die das Amt von 2001 bis 2011 sowie anschließend wieder seit 2013 inne hatte und nun innerhalb der Verwaltung andere Bereiche übernommen hat. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagt Sabine Heethey, die seit 1989 der Verwaltung angehört und seit 2012 in der Stadtkasse tätig ist. Für die Gleichstellungsstelle hat sie sich vorgenommen, die bewährte bisherige Arbeit fortzusetzen, aber auch eigene Akzente zu setzen.  

 

Für ihre neue Aufgabe bringt sie viel persönliche Erfahrung mit: Als Mutter von drei Kindern, die heute 23, 19 und 16 Jahre alt sind, war sie immer berufstätig. „Den täglichen Spagat zwischen Familie und Beruf kenne ich also sehr gut“, sagt sie. Wichtig ist ihr, sowohl Ansprechpartnerin für Frauen und Mädchen als auch für Männer und Jungen zu sein. „Die Strukturen in den Familien und auf dem Arbeitsmarkt verändern sich. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Rollenbilder“, meint sie. Wer über die sozialen Positionen von Frauen in der Gesellschaft spreche, müsse daher konsequenterweise auch die männliche Perspektive berücksichtigen. Ebenso möchte sie auch für ältere Menschen Ansprechpartnerin sein und eine Brücke zu der intensiven Seniorenarbeit in Verl schlagen. „Die Gleichstellungsstelle ist eine tolle Herausforderung für mich und der beste Beweis, dass man auch mit fast 50 noch mal etwas Neues beginnen kann“, freut sich Sabine Heethey.  

 

In den ersten Tagen im neuen Amt geht es für sie vor allem erst einmal darum, das Gleichstellungsnetzwerk im Kreis kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Schulungen stehen für die neue Gleichstellungsbeauftragte ebenfalls noch auf dem Programm. Aber auch die erste große Veranstaltung lässt nicht lange auf sich warten: Am Freitag, 24., und Samstag, 25. März, jeweils um 20 Uhr ist auf Einladung der Gleichstellungsstelle in Kooperation mit der Bibliothek Verl und dem Musik- und Kulturverband die Kabarettistin Simone Fleck mit ihrem aktuellen Programm „Nacktgeflüster“ im Pädagogischen Zentrum zu Gast. Für Freitag gibt es inzwischen nur noch Restkarten, für Samstag sind noch ein paar Karten mehr im Angebot. Erhältlich sind die Tickets zum Preis von 16 Euro im Bürgerservice (Rathaus) und in der Bibliothek. An der Abendkasse kostet der Eintritt 18 Euro.  

 

Sabine Heethey ist dienstags, mittwochs und donnerstags jeweils von 8 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16.30 Uhr im Rathaus zu erreichen (Raum 120, Tel. 961-143, E-Mail: sabine.heethey@verl.de). 

Bildquellen: Pressestelle der Stadt Verl

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Verl